Sprünge im Kitesurfen: Raley

Der Raley-Jump

Raley Jump Kitesprung

Zu sehen ist hier der korrekt ausgeführte Raley-Kitesprung.

Der Raley ist ein schöner, eleganter Sprung beim Kite-Surfen. Bei diesem Sprung wird das Board nach hinten hin hoch gezogen. Man selbst befindet sich also bauchwärts zum Wasser und hat die Beine so angewinkelt, dass sich das Board hinterm Rücken befindet.

 

 

Der ‚Raley‘ ist ein uneingehakter Sprung (unhooked) und ist die grundlegende Basis für viele weitere Sprünge. Wer den ‚Raley‘ beherrscht, kann sich an weitere uneingehakte Sprünge wagen.

 

 

Anleitung für den Raley

Der Raley ist dem Krypt-Sprung sehr ähnlich.Der Ablauf ist folgendermaßen:

  • Zuerst wird die Fahrt ein wenig abgebremst, um sich vom Trapez loszulösen.
  • Wenn man nicht mehr eingehakt ist (unhooked), fährt man in den Wind hinein und beschleunigt mit Druck auf der Kante.
  • Zugleich wird der Körper angespannt, bis die Leine richtig gespannt ist.
  • Dann folgt der Sprung, indem man sich abdrückt und hochzieht und seine Beine nach hinten wirft.
  • In der Luft streckt man die Arme und den ganzen Körper durch, bis die überbeugte, gekrümmte Position erreicht ist, die den Raley ausmacht (siehe Foto).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.